Verabschiedung von Diakon Richard Fock

Zeit  „Auf Wiedersehen“ zu sagen…

am 01.01.2020 war es soweit. Für unseren Diakon Richard Fock ging die hauptamtliche Tätigkeit in Möglingen und der Seelsorgeeinheit Strohgäu zu Ende. Der nächste Lebensabschnitt „Ruhestand“ hat begonnen.

Die offizielle Verabschiedung fand im Gottesdienst am 05.01.2020 statt.

Im vollgefüllten Gotteshaus hat Richard Fock nochmal sein Leben als Diakon in unseren Gemeinden Revue passieren lassen. Dass ihm die Jugendarbeit sehr am Herzen lag haben viele Fußabdrücke die er hinterlässt wie z.B. Taize-Fahrten, Jugendgottesdienstteam, Ministrantenarbeit sowie Kindergartenbeauftragter deutlich gemacht.
Die Wertschätzung die er hierdurch erfahren durfte, haben das gesamte Jugendgottesdienstteam sowie 57 Ministranten die aus der ganzen Seelsorgeeinheit anwesend waren u.v.m. deutlich zum Ausdruck gebracht.

Drei Grußworte, gesprochen von Frau Beate Hofmann (gewählte Vorsitzende des katholischen Kirchengemeinderates), Frau Brigitte Gakstatter (gewählte Vorsitzende des evangelischen Kirchengemeinderates) und Frau Rebecca Schwaderer (Bürgermeisterin der Gemeinde Möglingen ) brachten sowohl Dank als auch sein Wirken in der Kirchengemeinde, die gemeinsame Arbeit in der Ökumene sowie die Zusammenarbeit mit der bürgerlichen Gemeinde zum Ausdruck.

Die musikalische Gestaltung übernahm die kleine Band mit Carmen Krauß, Markus Fock und Stefan Peiker. Solistisch agierten Sabine Fock und Carmen Krauß.

Im Anschluss an diesen hoch emotionalen Gottesdienst wurde die Gelegenheit reichlich genutzt mit Hr. Fock nochmal persönlich ins Gespräch zu kommen oder ihm persönlich zu danken bzw. ein Geschenk zu übergeben.

Allen Helferinnen und Helfern die diese Verabschiedung durch ihr Mitwirken möglich gemacht haben möchten wir auf diesem Wege herzlich Dankeschön sagen.

Beate Hofmann (gewählte Vorsitzende)

Kommentare sind geschlossen.