„KiamO“ (= Kirche am Ort)