Überwältigendes Ozeanien – Kunst und Kultur aus Vanuatu

Im Jahr 2021 war der ozeanische Inselstaat Vanuatu das Partnerland des Weltgebetstages.

Da die indigenen Völkern Ozeaniens zumeist keine Schrift kannten, spielte die Kunst dort seit jeher eine große Rolle. Geschichte wurde durch Malerei und Schnitzerei festgehalten und weitergegeben, so dass die Werke der südpazifischen Künstler seit jeher soziale, religiöse oder materielle Funktionen besaßen.

Die ältesten Hinweise auf eine Besiedlung der Inselwelt Vanuatus stammen aus der Zeit um 2000 v.Chr. Heute zählt man dort 113 verschiedene Sprachen, was den Inselstaat zu einem der kulturell vielfältigsten Länder der Erde macht. Die Kunst der Ni-Vanuatu, wie sich die Einwohner Vanuatus selbst nennen, konzentriert sich vielfach auf die menschliche Form und die traditionellen Interpretationen dessen, wie Ahnenfiguren aussahen. 

In einem Online-Vortrag möchte Prof. Dr. Herbert J. Buckenhüskes einen Einblick in die faszinierende Welt der Kunst und Kultur dieses Inselstaates geben.

Datum: Mittwoch, der 12. Januar 2022 um 17.00 Uhr.

Über diesen Link erhalten Sie Zugang zu dem Vortrag: https://us02web.zoom.us/j/83933186180?pwd=SjlMV3RzL2kvV1FGcUJDazZDSlM1UT09

Meeting-ID: 839 3318 6180

Kenncode: 267721

Sollten Sie noch Fragen haben, so steht Ihnen der Vortragender gerne zur Verfügung unter

Wir freuen uns, Sie zahlreich bei diesem Vortrag willkommen zu heißen.

Für das Team des Weltgebetstages: Brigitte Zimmermann

Datum

12. Januar 2022
Expired!

Uhrzeit

17:00

Ort

Digital via Zoom